Polarlicht-Flug mit Germania – 30.3.2019 ab Köln/Bonn

Ab: 499,00 1.299,00 

Zurücksetzen
Diese Buchungsanfrage wird über Reisebüro in der Südstadt abgewickelt.

Zusätzliche Information

Komfort

Standard, mehr Beinfreiheit

Zusatz

Kein Zusatz, Sitzplatzreservierung, Leersitz, Fotografen-Reihe

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Polarlicht-Flug mit Germania – 30.3.2019 ab Köln/Bonn”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Art.-Nr.: k.A. Kategorie:

Beschreibung

Polarlicht-Flug mit Germania am 30.03.2019 ab/nach Köln/Bonn

In Zusammenarbeit mit
Logo Air Partner Logo AirBerlin

„Polarlichter wollte ich schon immer einmal sehen, aber es ist mir im Winter einfach zu kalt so hoch im Norden.“

Kennen Sie diesen Satz? Dann haben wir jetzt die Lösung für Sie! Steigen Sie abends in unsere gecharterte Maschine der Germania und nutzen Sie die Chance, das geheimnisvolle Leuchten am Himmel bequem aus dem Flugzeugfenster zu bestaunen.

Die Flugroute wurde so geplant, dass wir gegen 22:00 Ortszeit (= 23:00 Uhr MEZ) im Luftraum bei den Färöer-Inseln im Nordatlantik sind, denn typischerweise erreichen Polarlichter ihre größte Intensität zwischen 22 und 24 Uhr. Das Polarlichtoval erstreckt sich um den geomagnetischen Pol, welcher sich im Norden Grönlands befindet und reicht zur genannten Uhrzeit bis über den Norden Islands. Da wir uns in etwa 11 km Höhe befinden und das Polarlicht-Geschehen sich in noch viel größerer Höhe abspielt (im Durchschnitt bei 130 km), haben wir von den etwa 400 km südlich des Ovals gelegenen Färöern einen optimalen Blick. Das Polarlichtoval ist eine permanente Erscheinung, doch wie stark die Aktivität in der Nacht unseres Fluges sein wird, lässt sich vorher nicht prognostizieren.

Bildquelle: Reisebüro in der Südstadt GmbH

Ihre Betreuer an Bord

Angela Furth ist gelernte Reiseverkehrskauffrau und verfügt über ein naturgegebenes Organisationstalent. Seit 2004 arbeitet sie für Eclipse-Reisen.de und hat für uns immer wieder Reisegruppen in alle Regionen der Welt begleitet. Bei verschiedenen Reisen ins nördliche Europa hat sie zahlreiche Polarlichter erlebt und freut sich nun, Ihr Wissen auf unserem Flug an Sie weiter zu geben.

Stefan Krause
ist Geschäftsführer der Reisebüro in der Südstadt GmbH (Polarlicht-Reisen.de, Eclipse-Reisen.de) und Mitglied der Volkssternwarte Bonn e.V.. Von Kind an an Astronomie interessiert, gilt sein besonderes Interesse atmosphärischen Erscheinungen. Seit über einem Jahrzehnt beschäftigt er sich intensiv mit Polarlichtern sowohl in Mitteleuropa als auch im hohen Norden und betreibt u.a. ein privates Webportal zu diesem Thema. Er wird unmittelbar vor dem Start unseres Fluges eine aktuelle Polarlichtvorhersage für Sie erstellen.

Peter Oden und Wilfried Bongartz sind zwei sehr erfahrene Himmelsfotografen von der Volkssternwarte Bonn e.V., die bereits an unserem ersten Polarlichtflug teilgenommen haben. Sie werden uns auch auf dem kommenden Flug wieder begleiten und nach dem Flug ihre Fotos zur Verfügung stellen.


Impressionen vergangener Flüge

Hinweis:
Fotos von Polarlichtern oder daraus erstellte Animationen weisen in der Regel eine zu starke Farbsättigung und viel zu schnelle Bewegungen auf und entsprechen daher nicht dem visuellen Anblick von Polarlichtern. Mit Spezialkameras aufgenommene Echtzeit-Videos geben hingegen den tatsächlichen Eindruck einer hellen Aurora Borealis hervorragend wieder. Schwache Polarlichter erscheinen dem bloßen Auge zumeist weißlich-grau. Die beiden nachstehenden Filme von Wilfried Bongartz dokumentieren die Unterschiede in beispielhafter Weise.

Polarlicht über dem Nordatlantik während unseres Fluges am 14.03.2015. Aufnahme von Peter Oden.

 

Ihr Flugzeug

Unser Polarlicht-Flug wird mit einem Airbus A319 der Germania durchgeführt. Diese Maschinen besitzen 150 Sitze in 3er-Bestuhlung (25 Sitzreihen), von denen allerdings einige auf Grund der Nutzung durch das Begleitpersonal nicht vergeben werden können.

Sitzplan (Quelle: Germania)

Flugverlauf

Nach dem Start nehmen wir Kurs auf die mitten im Nordatlantik gelegenen Färöer-Inseln. Während der etwa zweistündigen Anflugzeit reicht die Crew Ihnen eine warme Mahlzeit. Bei starker geomagnetischer Aktivität sind Polarlichter vielleicht schon beim Überfliegen von Schottland sichtbar. Ganz gleich, ob wir bereits frühzeitig auf die Aurora Borealis treffen oder erst bei den Färöern, fliegen wir über dem Zielgebiet, in dem wir uns etwa 2 Stunden aufhalten, mehrere Schleifen. Dadurch wird jedem Teilnehmer ein optimaler Blick auf das Geschehen ermöglicht. Zwischendurch werden Sie über das Bordmikrofon zum Sitzplatztausch mit Ihrem Nachbarn aufgefordert. Selbstverständlich steht es Ihnen frei, mit Ihren Sitznachbarn eine individuelle Absprache zu treffen. Aufgrund dieser Regelung ist eine Differenzierung in Fenster-, Mittel- und Gangplätze nicht erforderlich.
Gegen 01:00 Uhr kehren wir zu unserem Abflughafen zurück, wo wir gegen 04:00 Uhr wieder landen werden.

 

Flugtermin:
30.03.2019, 21:00 Uhr MEZ (Start) bis 31.03.2019, 04:00 Uhr MESZ (Landung)
Der Flug kann sich um bis zu 1 Stunde verlängern. Planen Sie deshalb Ihre individuelle Rückreise z.B. mit der Bahn nicht vor 6:00 Uhr.

Flugpreise:
Grundpreis: EUR 499,- pro Sitz
Sitze mit erhöhter Beinfreiheit: EUR 649,- pro Sitz (Reihen 1, 10*, 11*)
Sitzreihen-Reservierung: + EUR 50,-
Leersitz hinzu buchen: + EUR 249,- **

* Die Reihen 10 und 11 befinden sich am Notausgang. Aus Sicherheitsgründen dürfen dort keine Personen mit eingeschränkter Mobilität sitzen.
** Sie buchen 2 Sitze in einer Halbreihe und der 3. Sitz bleibt garantiert frei. Begrenzte Anzahl; nicht in Sitzreihen mit erhöhter Beinfreiheit.

Zahlung/Stornogebühren
Anzahlung: 20% des Flugpreises mit Erhalt der Reisebestätigung
Restzahlung: bis 29.01.2019
Stornogebühren: 20% des Flugpreises bis zum 29.01.2019, 80% ab dem 30.01.2019, 100% am 30.03.2019 oder bei Nichterscheinen am Check-In.
Namensänderungen bzw. die Benennung einer Ersatzperson sind bis zum 09.11.2018 gegen eine Bearbeitungs-Gebühr von EUR 50,- p.P. möglich.
Wir empfehlen den Abschluss einer Stornoschutzversicherung.

Im Flugpreis enthalten:
Flug zur Beobachtung von Polarlichtern über dem Nordatlantik gemäß dem oben dargestellten Flugplan (vorbehaltlich Änderungen aus Gründen der Flugsicherheit oder zur Optimierung der Beobachtung)
Sitz in der gebuchten Kategorie mit garantiertem (geteiltem) Fensterzugang in einem Airbus A319 der Germania ab/bis Köln/Bonn
Reinigung der Fenster vor Abflug
Luftverkehrsabgabe
Warme Mahlzeit sowie alkoholfreie Getränke, Kaffee und Tee an Bord
Pro Person 1 Handgepäckstück von max. 6 kg in den Maßen 55*35*25 cm
Eigener Check-In-Schalter am Airport
Betreuung durch Eclipse-Reisen.de am Check-In, am Abflug-Gate und während des Fluges
Infomaterial zu den Polarlichtern
Fotos der beobachteten Polarlichter nach dem Flug (digitale Zusendung)

Nicht enthalten:
An- und Abreise zum/vom Airport Köln-Bonn
Eventuelle Übernachtungen *
Reiseversicherungen
Ausgaben persönlicher Art


Hinweise:
airevents vermittelt diesen Flug. Veranstalter ist Reisebüro in der Südstadt GmbH, Bonn, Germany. Es gelten deren AGBs.
Es besteht kein Anspruch auf einen bestimmten Sitzplatz innerhalb der gebuchten Kategorie. Reservierungen von Plätzen in einer von Ihnen gewünschten Sitzreihe sind gegen Gebühr möglich (s.o.).
Für diesen Flug benötigen Sie einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.
Mindest-Teilnahmealter: 12 Jahre
Polarlichter sind ein Naturereignis. Obwohl die Wahrscheinlichkeit extrem hoch ist, dass Sie während des Flugs Polarlichter beobachten können, übernehmen wir keine Garantie dafür, dass diese auftreten.
Fotos oder daraus erstellte Animationen weisen in der Regel eine zu starke Farbsättigung und viel zu schnelle Bewegungen auf und entsprechen daher nicht dem visuellen Anblick von Polarlichtern. Schwächere Polarlichter erscheinen dem bloßen Auge zumeist weißlich-grau.
Mit 6 Stunden Dauer handelt es um einen Langstreckenflug, der in einer recht kleinen Maschine mit sehr eingeschränkter Bewegungsfreiheit durchgeführt wird.
Wir raten daher Personen mit erhöhtem Risiko für Thrombosen und andere Herz-Kreislauf-Erkrankungen ausdrücklich von einer Teilnahme ab.
Änderungen im Ablauf aus Gründen der Flugsicherheit oder zur Optimierung der Beobachtung bleiben vorbehalten. Bei medizinischen oder technischen Notfällen kann eine außerplanmäßige Landung notwendig sein. Die Entscheidung darüber obliegt einzig der Cockpit-Crew. Sicherheit geht immer vor!
Airline-Kontakt: Germania Fluggesellschaft mbH, Riedemannweg 58, 13627 Berlin. Telefon: +49 (0) 30 610 818 000; E-Mail: info@germania.aer
Mindestteilnehmerzahl 95 Personen

© 1998 - 2018 airevents.de

Log in with your credentials

Forgot your details?